Ein Blog, ein guter Blog, das ist das beste was es gibt auf der Welt...

drum sei doch nicht betr?bt wenn Dein Blog dich nicht mehr liebt... .
Der Tatsache geschuldet, das die letztw?chigen Ereignisse sehr turbulent waren, habe ich mich entschlossen, sie mit einem kleinenTagebucheintrag zu w?rdigen.

Wo fang ich an? Jawoll Weihnachten im Kreis der Familie. Es war wiedereinmal ein tolles Weihnachtsfest. Wir haben beschaulich zusammen gesessen und gegessen und gesungen und Geschenke ausgepackt. Ich bin zwar schon 24 Jahre alt und meine Br?der noch ?lter (ganz zu schweigen von meinen Eltern...) macht es uns jedes JAhr viel Spass. Es ist vielleicht doch einfach sch?n! Tja ja und dann ging es aber auch schon wieder am 25ten zur?ck nach Bonn. Mein Vadder und ich haben n?mlich von Frau Meixner ein wundervolles Weuhnachtsgeschenk bekommen. Die Muddi hat uns eine tolle Idee geschenkt, die mein Vadder dann bezahlen durfte... ein Flug nach Londinium in England. (Vielen Dank an euch beide! hihi) Ich hatte mich also im vorherein um Flugverbindungen und Hotel gek?mmert sodass wir eben am 25ten erstmal nach Bonn mussten. Dieser Zwischenstop war n?tig um nochmal Kraft zu tanken und auch weil kein Flieger direkt nach London von Dresden aus fliegt. Ausserdem konnte ich so Monia zwischndurch nochmal sehen, was mir nat?rlich sehr gefallen hat ;o). Am 26ten gings dann ab nach London. Fr?h um 7! Vielen Dank an dieser Stelle nochmal an Baranowicz?s wunderbaren FahrAufwand!! Als wir in London angekommen waren entschied ich mich (zum Leiden meines Vaters) dazu den Weg zum Hotel zu Fuss zu absolvieren. Ein Fehler im Sinne der Entfernung aber wir konnten uns den Hyde Park angucken und ein Live-Festnahme mit anschauen.
Als wir schliesslich 2,5h sp?ter mit platten F?ssen im Hotel angekommen sind gabs die n?chste bedr?ckende NAchricht: CheckIn ab 15Uhr. Leider war es erst 13Uhr also ab zum n?chsten Fresstempel: MCD. Notgedrungen aber wie gewohnt lecker ). Ich schw?rme heut noch von McFlurry mit AfterEight Schokolade! Da wir die Zeit dann gut rumgebracht hatten (nochma Starbucks, K?ffchen trinken) konnten wir nun ins Hotel um einzuchecken.

Die ?berraschung war gross als wir das Zimmer betraten. Positiv f?r mich, negativ f?r meinen Vater. Ich fands toll aber mein Vadder ein bisschen sch?big, kann ich ja gut verstehen --> das n?chste mal Buche ich das Hyatt!
Gut geschlafen haben wir dann aber trotzdem!

Der Abend: H?nderingend nach einer Abendbesch?ftigung suchend fanden wir uns bald beim "We will Rock you" Musical von Queen wieder. GEIL! So was tolles hab ich lange nicht gesehen, ganz ehrlich ich war total begeistert. Super SHow, super Musik und grossartige B?hnent?nzer und Effekte. Das muss man einfach mal gesehen haben. Ich denke meinem Vater hats auch gefallen. Begeistert und m?de sind wir dann noch kurz bei Burger King eingekehrt um noch was zu essen.

Der n?chste Blog handelt von den restlichen Tagen in London und einer grossartigen Sylvesterfeier.


Oregano und Zimt ergeben zusammengegessen mit Nudeln eine unangenehme Mischung.

Gru?

Paul

3.1.06 12:59

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen